Cocktail Mania

formats
Ausgestellt am 5. Juli 2009, von in Cocktails & Drinks.

Geschichte:

Es gibt viele Legenden um die Erfindung des Cuba Libre, der unbestritten den Namen vom Schlachtruf der Kubanischen Freiheitskämpfer von 1898 erhalten hatte.  Nach vielen Quellen soll im August 1900 (oder 1901-1902) ein unbekannter amerikanischer Soldat in einer Bar in der Hauptstadt Havana einen Rum mit Cola und Limette bestellt haben. Über die Sorte der Cola lässt sich ebenfalls spelulieren, da Coca Cola zwar zu dieser Zeit bereits sehr verbreitet, sie aber kurz nach dem Krieg in Cuba nicht erhältlich war.  Weltweit bekannt wurde der Drink schließlich durch ein Buch von Autor Charles H. Baker im Jahre 1934. Der häufig schlicht als „Rum Cola“ bestellte Drink gehört bis heute zu den meistverkauften Longdrinks / Highballs in allen Bars rund um die Welt.

 

Cuba Libre

Cuba Libre

Zutaten: (200ml Glas)

  • 4 cl kubanischer Rum (z.B. Havana Club 3 Jahre)
  • 3/8 Limettenstücke
  • Cola
  • crushed Eis oder Eiswürfel

 

Beschreibung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Kubanischen Rum, Cola und Limetten mit reichlich Eis in ein Glas geben, umrühren, fertig. Wer es besonders kubanisch mag, sollte die hier relativ schwer erhältliche tuKola verwenden, wobei auch dies eher eine moderne Interpretation ist, da die Sorte der Cola nicht überliefert wurde.

Sehr häufig wird ein 3-7 jahre alter Havana Club Rum verwendet. Abzuraten ist von sogenanntem Spiced Rum, da er zusammen mit einer eher süßen Cola insgesamt unausgewogen wirkt. Nach diesem kinderleichten Rezept wird der Cuba Libre auch in der Bodeguita Del Medio Bar in Havana noch heute zubereitet.  (Stand: Januar 2009)

Als Dekoration eignet sich eine Limettenscheibe am Glasrand. Alternativ zu frischen Limetten wird er auch auf Kuba häufig mit Limettensaft hergestellt.

VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 9.1/10 (31 votes cast)
Cuba Libre, 9.1 out of 10 based on 31 ratings