Cocktail Mania

formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Longdrinks.

Pimm`s Cup Nr.1

Pimm`s Cup Nr.1

Zutaten:

  • 5cl Pimm`s Nr.1
  • Ginger Ale
  • 1 Orangenscheibe
  • 1 Zitronenscheibe
  • 1 Gurkenscheibe
  • frische Pfefferminzblätter ( ungefähr 3 . 4 )

Zubereitung:

  • Zuerst füllen wir das Longdrinkglas bis zur Hälfte mit Eis. Jetzt geben wir Pimm`s Nr.1 hinzu und schütten es dann mit Ginger Ale auf. Erst jetzt geben wir die Orangen- Zitronen- und Gurkenscheibe hinzu, welche wir langsam unterrühren. Ganz zum Schluss kommen die Minzeblätter als Topping oben auf die Flüssigkeit.

Tipps:

  • Statt dem Ginger Ale kann auch andere Limonade wie z.B. Sprite oder Seven Up genommen werden.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 6.8/10 (9 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Old Fashioned

Old Fashioned

Zutaten:

  • 4cl Bourbon oder Scotch Whiskey
  • 1 Zuckerwürfel
  • 0,5cl Angustora Bitter
  • 1 Spritzer Sodawasser

Zubereitung:

  • Zuerst gibt man den Zuckerwürfel in ein Old Fashion Glas (siehe Bild ), wenn man dieses nicht zur Hand hat kann man auch einen einfachen Tumbler nehmen. Nun beträufeln wir den Zukcerwürfel mit dem Angustora Bitter und geben danach den spritzer Sodawasser dazu. Diese Mischung zerstoßen wir dann mit einem Stößel. Nun geben wir 1 – 2 Eiswürfel hinzu und füllen das Glas mit Whiskey auf. Fertig ist der Old Fashioned.

Tipps:

  • Als Dekoration eignen sich hervorragend eine Orangenscheibe, Zitronenspirale und Cocktailkirschen.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 7.2/10 (6 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Leap Frog

Leap Frog

Zutaten:

  • Gordons Dry Gin
  • 1 Zitrone
  • Eiswürfel
  • Ginger Ale

Zubereitung:

  • Wie man vielleicht schon an den nicht vorhandenen Mengenangaben bei den Zutaten bemerkt hat, ist dies ein Cocktail ganz nach den Wünschen des Konsumenten. Heisst: Hier wird variiert. Zuerst drückt man eine halbe Zitrone in einem Tumbler aus, den man vorher mit Eiswürfeln gefüllt hat. Jetzt gibt nach Geschmack und Belieben Ginger Ale und Gin hinzu. Als Dekoration kann man eine Zitronenscheibe direkt ins Glas geben.

Tipps:

  • Wenn man keinen Gin zur Hand hat kann man auch Wodka nehmen, was allerdings einen anderen, etwas milderen Geschmack zur Folge hat.
  • Das Glas sollte vorgekühlt sein.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 7.0/10 (6 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Kumparinha

Kumparinha

Zutaten:

  • 4cl Campari
  • 2cl Triple Sec
  • 1cl Zuckersirup
  • 4 Kumquats

Zubereitung:

  • Als Erstes werden die Kumquats gewaschen. Nun rollen wir sie zwischen unseren Händen um das Aroma zu entfalten. Jetzt vierteln wir sie und geben sie am besten direkt in den Shaker oder in ein zum Shaken geeignetes Glas. Nun zerstoßen wir die Kumquats mit einem Stößel um den Saft aus ihnen heraus zu pressen. Nachdem wir das getan haben füllen wir den Shaker ( oder das Glas ) mit Eis auf und geben die restlichen Zutaten hinzu. Das ganze muss kurz und kräftig geshaked werden. Nach dem Shaken seihen wir die Flüssigkeit in einen Tumbler ab. Jetzt noch einmal kurz umrühren um die Früchte gleichmäßig zu verteilen.

Tipps:

  • Als Dekoration eignet sich ausgezeichnet eine Kumquat die man an  den Rand steckt.
  • Sollte der Cocktail zu bitter sein kann noch etwas Zuckersirup hinzugegeben werden. Hierbei aber vorsichtig sein, da der Cocktail dadurch dickflüssiger wird.
  • Der Name des Drinks stammt aus dem Satz: Kumquats mit Campari zerdrückt like Caipirinha.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 5.8/10 (5 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Longdrinks.

Hurricane

Hurricane

Zutaten:

  • 3cl brauner Rum
  • 3cl weisser Rum
  • 1cl Maracujasaft
  • 2cl Limettensaft
  • 2cl Annanassaft
  • 2cl Orangensaft
  • Crushed Eis

Zubereitung:

  • Alle Zutaten mit viel Crushed Eis in eine Shaker geben und gut druchmixen. Nun erneut Crushed Eis in ein Longdrinkglas geben und den Shakerinhalt dorthin durch ein Barsieb abseihen.

Tipps:

  • Die Deko kann hier richtig schön fruchtig ausfallen. Eine schöne Maracujascheibe und eine Cocktailkirsche geben dem Cocktail noch zusätzlich eine gewisse Verspieltheit.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 7.1/10 (7 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Horse's Neck

Horse's Neck

Zutaten:

  • 5cl Bourbon Whiskey
  • Ginger Ale

Zubereitung:

  • Zuerst gibt man den Bourbon in einen mit Eiswürfeln gefülltenTumbler. Jetzt schüttet man das Glas mit dem Ginger Ale auf. Nun kann man das Getränk einmal kurz durchrühren und fertig.

Tipps:

  • Hier eignet sich wie auf dem Bild zu sehen eine Zitronenschalenspirale ganz wunderbar als Deko
  • Anstatt des Bourbon ( wenn nicht zur Hand ), kann auch Brandy genommen werden.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 7.8/10 (10 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

The Godfather

The Godfather

Zutaten:

  • 4,5cl Scotch Whiskey
  • 1,5cl Amaretto
  • Eiswürfel

Zubereitung:

  • Die Zubreitung ist ein Kinderspiel. Man gibt den Whiskey und Amaretto mit Eiswürfeln in einen Tumbler und rührt den Mix dann kurz um.

Tipps:

  • Das ist so kurz, da fallen selbst mir keine Tipps ein 😀
  • Vielleicht Beten…..ich meine wegen dem Namen.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 7.5/10 (11 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Corretto Brandy Flip

Corretto Brandy Flip

Zutaten:

  • 1 Eigelb
  • 2cl Rahm
  • 2cl Kahlua
  • 4cl Brandy
  • 1cl Zuckersirup

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in einen Shaker geben und sehr kräftig durchmixen. Danach in eine Cocktailschale ( siehe Bild ) abseihen.

Tipps:

  • Dieser Cocktail wird am Besten ohne Eis serviert.
  • Dekoration muss bei diesem Cocktail aufgrund seiner ungewöhnlichen Zusammensetzung auch nicht sein 😉
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 6.8/10 (6 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Longdrinks.

Claudias Harvey

Claudias Harvey

Zutaten:

  • 2cl Wodka
  • 2cl Cointreau
  • 1cl Zuckersirup
  • Grapefruitsaft
  • Galliano

Zubereitung:

  • Zuerst gibt man den Wodka, Cointreau und Zuckersirup mit 2 – 3 Eiswürfeln in einen Shaker und mixt diese gut durch. Nun gibt man den gesamten Shakerinhalt in ein Longdrinkglas. Mit dem Grapefruitsaft wird nun aufgeschüttet aber natürlich nicht zu voll, denn es fehlt ja noch das Topping in Form von Galliano. Hier wird meist 1 -2cl aber auf keine Fall mehr genommen. Es kommt auf den eigenen GEschmack an.

Tipps:

  • Als Dekoration eignet sich eine Grapefruitscheibe ganz wunderbar. Ihr könnt sie leicht einrollen und direkt ins Glas geben.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 7.1/10 (8 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Caipiroska

Caipiroska

Zutaten:

  • 1 Limette
  • 2-3 EL Rohrzucker
  • Crushed Eis
  • 6cl Wodka

Zubereitung:

  • Hier kommen wir auch schon zu nächsten Abwandlung des uns bekannten Caipis. Diesmal wird er auf Wodkabasis serviert. Die Zubereitung ist gleich der anderen. Zuerst achtelt man die Limette und gibt sie in einen Tumbler. Nun gibt man den Rohrzucker hinzu und presst dann mit einem Stößel den Saft aus der Limette. Nachdem man dies getan hat wird das Glas mit Crushed Eis aufgefüllt und dann der Wodka darüber gegossen. Jetzt natürlich wieder gut umrühren.

Tipps:

  • Hab es selbst mal ausprobiert, mit Minze wird dieser Cocktail nochmal etwas feiner und spritziger.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 7.9/10 (8 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Caipirissima

Caipirissima

Zutaten:

  • 1 Limette
  • 2-3 EL brauner Zucker
  • 5cl weisser Rum
  • Crushed Eis

Zubereitung:

  • Es ist unschwer zu erkennen. Der Caipirissima ist eine Abwandlung des uns bestes bekannten Caipis. Auch die Zubereitung ist ähnlich. Zuerst achteln wir die Limette und geben diese in einen Tumbler. Nun geben wir den braunen Zucker darüber und dreimal dürft ihr raten was jetzt kommt :D, genau, mit einem Stößel den Saft aus der Limette pressen. Nachdem wir das getan haben füllen wir das Glas mit Crushed Eis auf und gießen danach den Rum darüber. Jetzt das Ganze noch gut verrühren, denn genau Das ist das Geheimniss eines guten Capirissima.

Tipps:

  • Als Deko eignet sich natürlich ganz wunderbar eine schöne frische Limettenscheibe.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 8.8/10 (4 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Appletini

Appletini

Zutaten:

  • 2cl Apfelkorn
  • 2cl Wodka
  • 2cl Apfelsaft
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Apfelscheibe

Zubereitung:

  • So rustikal wie die Zutaten klingen, genau so einfach ist die Zubereitung. Man gibt alle Komponenten mit 2 – 3 Eiswürfeln in einen Shaker und mixt sie kurz aber kräftig durch. Nun seiht man alles durch ein Barsieb in eine Cocktailschale ( bevorzugt Martinischale ) ab. Das Glas garniert man mit einer Apfelscheibe.

Tipp:

  • Versucht es mal mit einem “ Granny Smith “ bei der Apfelscheibe, der saure Geschmack gibt einen richtigen Kick.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 8.3/10 (10 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Liköre.

Cointreau

Cointreau

Die Firma:

  • Die Marke gehört zur Unternhemensgruppe von Remy Cointreau und wird in Deuschland durch Team Spirit vertrieben. Seit 2007 ist die bekannte Burlesque – Darstellerin und Stripperin Dita Von Teese offizielle „Markenbotschafterin“.

Die Geschichte:

  • Die Brüder Adolphe und Edouard-Jean Cointreau gründeten 1849 in Angers die erste Destille des Hauses Cointreau. Schon im Jahre 1875 übernahm Edouard Cointreau Junior das bis dato noch recht junge Unternehmen. Edouard erfand nicht nur den Likör an sich, sondern auch die berühmte eckige Flasche. Sein Likör wurde schon bei der Weltaustellung 1878 in Paris mit dem 1. Preis gefeiert. Dann im Jahre 1885 ließ er den Markennamen schützen. Zwischen 1950 und 1960 traten Pierre, Robert und Max Cointreau in die Firma ein und beschleunigten die weltweite Expansion, die 1990 in die Fusion mit dem Familienunternehmen Remy Martin und die Gründung der Unternehmensgruppe Remy Cointreau mündete.

Meine Meinung:

  • eine schöne bittersüße Verführung die jeden Cocktail zu etwas Besonderem macht.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 9.0/10 (3 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Früchte.

Pitahaya

Pitahaya

Beschreibung:

Die Pitahaya oder auch “ Drachenfrucht genannt, bezeichnet  eine bestimmte Frucht aus Mittelamerika, welche von den Kakteengewächsen abstammt. Die Hauptanbauländer  sind allerdings Nicaragua, die Volksrepublik China, Vietnam und Israel.

Das Fruchtfleisch dieser Furcht, ist wie auf dem Bild zu sehen, durch und durch mit kleinen schwarzen Samen gespickt. Die Drachenfrucht besitzt ein einzigartiges Birnen – Kiwi – Mangostanen Aroma welche allerdings durch erhitzen verloren geht. Man unterteilt die Drachenfrucht in zwei Sorten und zwar die gelbe Pitahaya und die rote Pitahaya. Gelbe Pitahayas haben einen höheren Preis, da diese Frucht nicht sehr oft angebaut wird. Die roten Pitahayas haben entweder ein weißes oder rotes Fruchtfleisch. Rotfleischige Pitahayas sind jedoch schwerer anzubauen und daher seltener verfügbar, der Geschmack der rotfleischigen Frucht ist jedoch intensiver als der der weißfleischigen.

Die Drachenfrucht besteht zu etwa 90% aus Wasser und enthält viel Eisen, Calcium und Phosphor. Der Nährwert liegt bei 210 kJ/100 g. Sie enthält die Vitamine B, C und E.

Einkauf:

Im Handel ist die Pitahaya aufgrund ihrer nicht allzuleichten Transportierung nicht ganz so günstig zu haben. Die Preise variieren hier von 1,99€  bis 4€. Es ist hier besonders wichtig auf die Qualität zu achten. Man erkennt sehr schnell einen schlechten Transport, da Pitahayas sehr druckempfindlich sind und somit schnell braune Stellen aufweisen.

Verwendung:

Die Drachenfrucht ist in vielen Bereichen einsetzbar. Sie wird für die Dekoration von Buffets verwendet und leider nur selten für die Dekoration von Cocktails, da sie einfach zu teuer ist. Eine schöne Scheibe einer Pitahaya am Glasrand lässt jeden Cocktail in einem neuen Licht erstrahlen. Zu beachten ist auch, dass die Schale dieser Frucht nicht gegessen werden darf, da diese Giftstoffe enthält.

VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 9.0/10 (2 votes cast)
 
formats
Ausgestellt am 10. Juli 2009, von in Shortdrinks.

Negroni

Negroni

Zutaten:

  • 2cl Campari
  • 2cl Vermouth Rosso
  • 1cl Gin
  • Eiswürfel
  • Zitronen- oder Orangenschale

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas ( bevorzugt Tumbler ) geben und gut verühren. Nun die Zitronen- oder Orangenschale über dem Drink auspressen, so dass einige Tröpfchen in den Drink gelangen. DIe Schale zusammen mit dem Cocktail servieren.

Tipps:

  • Ein leicht abgewandelte Form dieses Shortdrinks nennt sich “ Americano „. Bei der Variation ist quasi alles genau gleich wie beim Negroni, bloß das hier der Gin wegbleibt.
VN:F [1.9.22_1171]
Geschmack:
Rating: 6.0/10 (3 votes cast)